Zum Inhalt springen
Logo Digital Business Management Blog

Digital Business Management Blog

Auwacka! Dit war ja total dufte.

Die HTW Chur war mit Ihren Klassen DBM17 Teilzeit, DBM18 Teilzeit und DBM18 Vollzeit in Berlin zu Besuch, um in die digitale Welt der dort ansässigen Start-ups und auch etablierten Unternehmen einzutauchen. Die Studierenden hatten hier die Möglichkeit sich zwischen drei Vertiefungsthemen des Studytrips zu entscheiden:

  • Gruppe 1: eCommerce, Retail, Handel
  • Gruppe 2: Technology, SmartCity, SmartEnergy, Smart Items
  • Gruppe 3: Advertising, Media, Agentur, (Online) Marketing, Publishing

Berlin…

…Nimmt Mann und Frau sich einen Moment Zeit diesen Ort zu reflektieren, fällt auf: «Auwacka! Dit is ja total dufte wat Berlin allet schon erlebt hat. Da kiekste, wa?» Nicht viele Städte können es von sich behaupten, dass sie sowohl in einer Monarchie, im National- und im Sozialismus gelebt haben. Jetzt in der sozialen Marktwirtschaft angekommen, gehört Berlin zu der viert stärksten Volkswirtschaft der Welt, welche eine namhafte Triebkraft der EU ist und Rang 2 der innovativsten Länder der Welt. Unglaublich wenn man bedenkt, dass dieses Land zwei Weltkriege erlebt hat und Berlin im Besonderen während des Zweiten fast vollständig zerstört wurde! Von Eugenik zu Impact Hubs, Empowerment und fortlaufender Innovation. Eine wunderschöne Entwicklung, wie ich finde.

 

Als Gruppe 3 haben wir in Berlin die Unternehmen Bayer, Sumup, Pincamp, Airbnb, Aperto, Chal-Tec GmbH und caroobi kennengelernt – sie alle waren ganz fantastisch. Ebenfalls haben wir die SRH erlebt und durften uns über Vorträge von Nicole Mai und Dominik Grau freuen. Aus meinem subjektiven Blickwinkel berichte ich nun gerne über meine Highlights. «Alle guten Dinge sind drei.», so waren es auch diese.

 

International Growth bei Chal-Tec:

Als Inhabergeführtes Unternehmen im Privatbesitz nennt sich Chal-Tec selbst ein «global agierendes E-Commerce Unternehmen mit Stammsitz in Berlin. Erfolgreich kombiniert es seit der Gründung Handlungskompetenz mit Innovationskraft.» Wir haben bei unserem Besuch gelernt was es heisst online in verschiedenen Ländern vertreten zu sein und welche Eigenheiten an den jeweiligen Orten zu beachten sind. Was denkst Du was man als Unternehmen im amerikanischen Markt niemals verkaufen möchte? Richtig, alles was gefährlich ist! Wenn, dann nur mit sehr ausführlicher Bedienungsanweisung. Erfolg als Unternehmen und rasches Wachstum ist auch ohne Business Angels und VC’s möglich und E-Commerce birgt trotz Zalando, Amazon und Co. Potenzial.

 

Main Learning: In internationale Märkte eindringen, klappt wunderbar via Amazon und Alibaba.

 

Agiles Arbeiten bei Aperto:

Für mich als Mensch, der in klaren Strukturen denkt, war Aperto vor allem durch ihre agilen Ansätze des Arbeitens imposant und ein Augenöffner. Das Unternehmen bezeichnet sich als «eine führende Digital Agentur» und wurde 2016 von IBM gekauft. Ihr Ruf eilt Ihnen weit voraus. So weit, dass ihn auch unser orange Riese gehört hat. Agiles Arbeiten: nicht linear, iterativ (mein Trendwort 18/19), jeder sucht sich seine Aufgaben selbst und es gibt keinen klar definierten Fahrplan. In der Welt der kreativen Geister und Software Entwickler ein tolles Konzept, bei dem ich mich freue, im Modul “Agiles Projektmanagement”, meine letzten Bedenken zu beseitigen.

 

Main Learning: Agile Works!

 

Digitale Transformation im Verlagswesen mit Dominik Grau:

 

Wow! Was für eine Rhetorik, was für eine Transformation und was für ein Learning. Innovation muss eben doch nicht immer neu und super cool sein. Sie kann genauso wirksam sein, wenn man sich seine Kunden genauer ansieht und diesen mit Hilfe von neuen Technologien wirksam gerecht wird. Ich bleibe bei der 90/10 Regel aus meinem letzten Blogbeitrag und glaube noch mehr daran, dass der Kern von wirksamen Lösungen in der sorgfältigen Identifikation von Bedürfnissen der relevanten Anspruchsgruppen liegt.

 

Main Learning: Kunde ist mehr denn je König.

 

Alles in Allem war Berlin ein tolles Erlebnis mit vielfältigen Insights und tollen Begegnungen. Ein herzliches Dankeschön an alle Organisierenden und beteiligten Unternehmen. In diesem Sinne: «Berlin, war schön jewese, dir find ick knorke und bis zum nächsten Mal»

 

 


Berlinerisch für Anfänger (Glossar zum Text)

Auwacka = Auweia, Erstaunen, Verwunderung
Dit = Das
Dufte = Anerkennend, es gefällt einem
Wat = Was
Allet = Alles
Da kiekste, wa? = Da bist du erstaunt, nicht wahr?
Dir = Dich
Ick = Ich
Jewese = gewesen
Dir find ick knorke. = Dich find ich super.


 

Share

Anzahl Kommentare0
Kommentare